XT-BOARD

Das dunkle Board der XT600 und Tenere Gemeinde, sowie allen die einfach hier sein wollen.
Aktuelle Zeit: So 15. Sep 2019, 20:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Lima neu wickeln (sternspulen)
BeitragVerfasst: Di 14. Jun 2011, 19:06 
Offline
70 Oh schnell wieder ins EG

Registriert: So 5. Jun 2011, 23:35
Beiträge: 86
Wohnort: Dortmund
Hallo,
ich möchte eine defekte 1VJ-Lichtmaschine mit doppelt gelackten Draht neu wickeln.

Es handelt sich dabei um die im Stern geschalteten Spulen die zu Regler gehen,nicht um die Kondensatorladespulen.

Mir ist da so einiges aufgefallen:
1. die erste und letzte von den 15 Spulen haben weniger Windungen als die anderen.

2. Die Reihenfolge der Spulen ist nicht aufeinander folgend.
(z.B. die in der Reihenfolge 3. Spule ist Strommässig die erste )

Hat das schon mal jemand gemacht ?

Hat da schon mal jemand ein Plan gemacht, welche Spulen zu welcher Phase gehören ?

Der Link mit der Seite wo jemand mit Bremssattellack rumpanscht ist mir bekannt.Die Lima
dort ist ein anderes Modell und anders als die 1VJ gewickelt.

Für Tipps wäre ich dankbar.

Gruss
Ludger

_________________
...man sieht sich
Ludger

1988er XT600 Tenere 1VJ in Blau, ca.130000KM
http://bikertravel.ddns.net/bike/
Spinat schmeckt am besten,wenn man ihn durch ein Steak ersetzt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lima neu wickeln (sternspulen)
BeitragVerfasst: Di 14. Jun 2011, 20:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Mär 2011, 14:01
Beiträge: 2191
Wohnort: 31547 Rehburg
Deine Lima sieht doch so aus, das mit den weniger Windungen auf der Ersten und Letzen scheint also normal zu sein.

Bild

Da könnte glatt den Verdacht bekommen, auf den Spule 2-14 aus irgend eine Grund zwei verschieden Phasen was drauf gewickelt ist.

Leider nicht ganz ersichtlich auf den Foto

_________________
Fuhrpark: Nee Z welche Khaki aussieht, aber doll fährt :-) und ein Schütteleisen aus USA ohne Langgabel.

http://www.facebook.com/dete.rehtronik

http://www.rehtronik.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lima neu wickeln (sternspulen)
BeitragVerfasst: Di 14. Jun 2011, 21:31 
Offline
70 Oh schnell wieder ins EG

Registriert: So 5. Jun 2011, 23:35
Beiträge: 86
Wohnort: Dortmund
Mir kommt es nur komisch vor, dass z.B. der Anschluss an der drittem Spule anfängt, geht dann nach vorne zur ersten,dann wieder zurück usw.

Werde das ganze wohl genau und vorsichtig aufdröseln müssen.

Gruss
Ludger

_________________
...man sieht sich
Ludger

1988er XT600 Tenere 1VJ in Blau, ca.130000KM
http://bikertravel.ddns.net/bike/
Spinat schmeckt am besten,wenn man ihn durch ein Steak ersetzt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lima neu wickeln (sternspulen)
BeitragVerfasst: Di 14. Jun 2011, 21:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Mär 2011, 14:01
Beiträge: 2191
Wohnort: 31547 Rehburg
Genau da meinte ich, es sieht so aus wenn auf ein Kern zwei Phasen sind. Das würde auch erklären warum die dicker sind.

_________________
Fuhrpark: Nee Z welche Khaki aussieht, aber doll fährt :-) und ein Schütteleisen aus USA ohne Langgabel.

http://www.facebook.com/dete.rehtronik

http://www.rehtronik.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lima neu wickeln (sternspulen)
BeitragVerfasst: Do 16. Jun 2011, 16:36 
Offline
Es geht nicht ohne.
Benutzeravatar

Registriert: Fr 20. Mai 2011, 20:32
Beiträge: 1136
Wohnort: HD
>>Mir kommt es nur komisch vor, dass z.B. der Anschluss an der drittem Spule anfängt, geht dann nach vorne zur ersten,dann wieder zurück usw.

Ich dachte, das wäre dazu da, damit der in den Gleichrichter hineinkommende Wechselstrom gleichmässiger wird und man dann eine konstantere Spannung bekommt. So wie bei einer Doppelweggleichrichtung.

Hat jemand von den Elektroingenieuren ein Oszilloskopbild des Lichtmaschinen-Wechselstroms?

Steffen

_________________
********************
Baden
********************


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lima neu wickeln (sternspulen)
BeitragVerfasst: So 19. Jun 2011, 11:24 
Offline
70 Oh schnell wieder ins EG

Registriert: So 5. Jun 2011, 23:35
Beiträge: 86
Wohnort: Dortmund
Dete hat geschrieben:
Deine Lima sieht doch so aus, das mit den weniger Windungen auf der Ersten und Letzen scheint also normal zu sein.

Bild

Da könnte glatt den Verdacht bekommen, auf den Spule 2-14 aus irgend eine Grund zwei verschieden Phasen was drauf gewickelt ist.

Leider nicht ganz ersichtlich auf den Foto



Ich hab nun die Spulen abgewickelt.War eine Riedensauerei.

Die Reihenfolge auch bei der 1VJ-Lima ist wie in dem Artikel beschrieben,linksrumgewickelt,beginnend hinten am Sternpunkt.

Spule 1 und 15 haben 25 Wdg und nur 2 Lagen,alle anderen 50 Wdg in
4 Lagen.

Ich werde aber statt Bremssattellack UHU Endfest 300 verwenden (wie von Dete Empfohlen mit 2 Std
Topfzeit).Ganz unten und zwischen jede Lage kommt neben dem UHU noch Sicherheitshalber dünnes Teflonband (0,1 mm dehnbar, hält über 200 Grad aus)

Dann werde ich noch die Drahtenden und die Drahtverbindungen zwischen den Spulen,die
am Rand entlanggeführt sind,und alle Stellen wo Drähte zwischen den Wicklungen durchgefädelt sind, mit dünnem Silikonschlauch versehen.

An so einer "Durchfädelstelle hatte die Lima einen Windungsschluss. Da haben die 10A voll gewütet. :-)
Die Drähte sind da sonst nur durch den Lack geschützt.Das scheint eine Schwachstelle zu sein.

Gruss
Ludger

_________________
...man sieht sich
Ludger

1988er XT600 Tenere 1VJ in Blau, ca.130000KM
http://bikertravel.ddns.net/bike/
Spinat schmeckt am besten,wenn man ihn durch ein Steak ersetzt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lima neu wickeln (sternspulen)
BeitragVerfasst: Mo 20. Jun 2011, 21:10 
Offline
70 Oh schnell wieder ins EG

Registriert: So 5. Jun 2011, 23:35
Beiträge: 86
Wohnort: Dortmund
Steffen hat geschrieben:
>>Mir kommt es nur komisch vor, dass z.B. der Anschluss an der drittem Spule anfängt, geht dann nach vorne zur ersten,dann wieder zurück usw.

Ich dachte, das wäre dazu da, damit der in den Gleichrichter hineinkommende Wechselstrom gleichmässiger wird und man dann eine konstantere Spannung bekommt. So wie bei einer Doppelweggleichrichtung.

Hat jemand von den Elektroingenieuren ein Oszilloskopbild des Lichtmaschinen-Wechselstroms?

Steffen


Das mit der 3.Spule war doch ein Irrtum.Es sah nur so aus.
Die Wicklungen fangen am Sternpunkt an, und dann jeweils versetzt.

Der "Lichtmaschinen-Wechselstrom" ist ein Drei-phasen-Wechselstrom bzw. Drehstrom.
Die Frequenz ist Motordrehzahlabhängig (3000 Umin=50Hz)
Der lässt sich über eine Drehstrombrückenschaltung sauber Gleichrichten.

Kannste mal nach Googeln oder in ein Lexikon/E-Fachbuch schauen.
Sind 3 ineinandergeschobene Sinuslinien.

Musste mich vor 30 Jahren als Azubi damit rumschlagen. Yellow_Colorz_PDT_11

Gruss
Ludger

_________________
...man sieht sich
Ludger

1988er XT600 Tenere 1VJ in Blau, ca.130000KM
http://bikertravel.ddns.net/bike/
Spinat schmeckt am besten,wenn man ihn durch ein Steak ersetzt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lima neu wickeln (sternspulen)
BeitragVerfasst: Mo 20. Jun 2011, 21:29 
Offline
70 Oh schnell wieder ins EG

Registriert: So 5. Jun 2011, 23:35
Beiträge: 86
Wohnort: Dortmund
Dete hat geschrieben:
Deine Lima sieht doch so aus, das mit den weniger Windungen auf der Ersten und Letzen scheint also normal zu sein.

Bild

Da könnte glatt den Verdacht bekommen, auf den Spule 2-14 aus irgend eine Grund zwei verschieden Phasen was drauf gewickelt ist.

Leider nicht ganz ersichtlich auf den Foto


So...ich bin nun fertig mit der Wickelei und mit den Nerven. Yellow_Colorz_PDT_37
Sagen wir mal die Lima sollte so aussehen. Yellow_Colorz_PDT_04
Mir scheint so als ob der 2L-Draht etwas dicker ist.
Daher geht es da nun etwas enger zu und mit steigender Windungszahl sind mir die
Wicklungen etwas "verwildert".
Das mit den Teflonband habe ich da doch lieber sein gelassen und mich auf den UHU-Kleber
verlassen.
Muss nun noch die Drähte anschliessen.
Und dann mal sehen ob es hält.

Gruss
Ludger

_________________
...man sieht sich
Ludger

1988er XT600 Tenere 1VJ in Blau, ca.130000KM
http://bikertravel.ddns.net/bike/
Spinat schmeckt am besten,wenn man ihn durch ein Steak ersetzt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lima neu wickeln (sternspulen)
BeitragVerfasst: Mo 20. Jun 2011, 21:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Mär 2011, 14:01
Beiträge: 2191
Wohnort: 31547 Rehburg
Auf den Kleber ist verlass Yellow_Colorz_PDT_19

_________________
Fuhrpark: Nee Z welche Khaki aussieht, aber doll fährt :-) und ein Schütteleisen aus USA ohne Langgabel.

http://www.facebook.com/dete.rehtronik

http://www.rehtronik.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lima neu wickeln (sternspulen)
BeitragVerfasst: Mo 4. Jul 2011, 19:23 
Offline
70 Oh schnell wieder ins EG

Registriert: So 5. Jun 2011, 23:35
Beiträge: 86
Wohnort: Dortmund
Die Lima ist nun eingebaut.
Die Lima wurde wie im Wildstar Artikel gewickelt (allerdings nur bis Spule 15 )
Das Teflonband habe ich aus Platzgründen eingespart und mich nur auf das UHU Endfest 300 zwischen jeder Lage verlassen.

Probleme:
1. Der gelieferte 2L-Draht ist etwas dicker.
Dadurch ging es sehr eng beim Wickeln zu.Ich hoffe durch
den dickeren Draht wird das ganze etwas haltbarer.

2. Auch beim Anschluss der Zuleitungen war es ziehmlich beengt.
3.Nach dem Einbau gab es keinen Zündfunken.Ein Fehler liess sich nicht feststellen. Die SRX6-Seite mit den Lima-Wickeltipps (Zündwicklung) brachte schliesslich die Lösung.
4. Wenn kein Zündfunke bei wiederinbetriebnahme der Lima,einfach die Anschlüsse der Zündwicklung umpolen.Mir fiel ein,dass ich die
Zündwickelung wegen div. Platzprobleme umgepolt anschliessen musste.
Also die Kabel am Stecker umgepolt.
Der Motor sprang dann an.

Die Lima zeigt mit einem Schätzeisen-Voltmeter 13,8 V an und das müsste zum Laden der Batterie ausreichen.(14,0 V wären besser gewesen)
Beim Gasgeben wird das Abblendlicht auch etwas heller.

Scheint also nun alles im grünen Bereich zu sein.
Mal sehen,wie lange das Teil hält.
Fazit: Ist eine Schweinearbeit.Die knapp 180€ für das neu
Wickeln lassen sind jeden Cent wert.

Gruss
Ludger

_________________
...man sieht sich
Ludger

1988er XT600 Tenere 1VJ in Blau, ca.130000KM
http://bikertravel.ddns.net/bike/
Spinat schmeckt am besten,wenn man ihn durch ein Steak ersetzt.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
{ IMPRESSUM } | Datenschutzrichtlinie | Nutzungsbedingungen

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de